Sprachen

Walliser Suonen - Jolital

Das Blog von Andreas Gossweiler

Lüegjeru


Beschreibung der Suone: 

Die Lüegjeru-Suone führt noch Wasser und bewässert die Wiesen und Rebberge unterhalb Hohtenn. Sie bezog früher das Wasser im Jolibach, in 885 m Höhe. Heute wird die Bisse jedoch durch die Stägeru gespeist, die parallel zu ihr doch etwa 100 Meter höher fliesst. Die Lüegjeru mündet in 842 m unterhalb des Weilers Binu. Früher floss sie bis Gurru und hiess Gutt-Süe, doch wurde diese Teilstrecke um 1970 aufgegeben. Das Wasser wird aber weiter unten wieder gefasst, in 774 m, bei Stelli, ab wo eine kleine Suone bis nach Gurru fliesst. Auf ihrem Lauf fliesst die Suone entlang alter Rebmauern. Unterwegs kann man an verschiedenen Orten noch Holz- bzw. Bretterchännel sehen.  

 

Route: 
Von Hohtenn über etwa 500 Meter der nach Osten führenden Strasse, dann nach rechts unten einem Strässchen folgen. Von da an, d.h. vom Punkt, wo die Suone endet, der Suone entlang Richtung Wasserfassung gehen. Kurz nach dem Weiler Logjiu, kann man für die Rückwanderung zur Stägeru empor steigen.  
  •  
Region / Gemeinde
JolitalNiedergestelnPrairies et vignes sous Hohtenn
Caractéristiques
Hohtenn 8858452.4
Autres données
teil bewässertteil markiertT2ja


Weitere Suonenbezeichnungen: 
Gutt-Süe
Abbildungen: 
Bildergalerie

2.01
Mediathek

Brätterchännel,

Entdecken Sie die Suone des Tages und ...

werfen Sie einen Blick in unsere Mediathek