Sprachen

Bisse de Vex


Beschreibung der Suone: 

Die Suone von Vex oder Grand bisse de Vex (Grosse Vex-Suone) wurde 1453 erbaut und war bis 1971 in Betrieb. Die Suone wurde sorgfältig restauriert und seit 2001 wieder mit Wasser versorgt. Besonderes Interesse verdient diese Suonenbegehung wegen den restaurierten Elementen (Holz- oder Bretterchännel, Metallbecken, Laufstege, wassergetriebener Warnhammer). Dank der Restaurierung und der erneuten Wasserführung besitzt die grosse Vex-Suone einen echten landschaftlichen Charme und einen nicht zu unterschätzenden Wert als Kulturerbe. Länge und Qualität des Bretterchännel sind absolut bemerkenswert.

Interessant ist darüber hinaus zu bemerken, dass diese Restaurierung, die vorwiegend aus touristischen und kulturerglichen Gründen durchgeführt wurde, auch ihren landwirtschaftlichen Nutzen wieder gefunden hat und wie Anno dazumal Wiesen und weitere Kulturen der Gegend von Vex bewässert.

Route: 

Von Lavantier (Bus-Haltestelle) bis zu den Mayens de Sion (Bus-Haltestelle). Leichte und bequeme Wanderung auf einem breiten panoramischen Weg.

Von den Mayens de Sion bis Nendaz kann man über den „bisse du Milieu“ (Dauer: 5 Stunden) bis nach Nendaz weiter gehen.

Region / Gemeinde
NendazVex, Les Agettes, NendazLes Agettes, Vex
Caractéristiques
La Printse, vers Planchouet1520133510.9
Autres données
teil bewässertmarkiertT1ja


Weitere Suonenbezeichnungen: 
Grand Bisse de Vex
Bî de Vé
PDF-Verbindungen: 
Abbildungen: 
Bildergalerie

3
Mediathek

Brätterchännel, Wasserschlägul,

Entdecken Sie die Suone des Tages und ...

werfen Sie einen Blick in unsere Mediathek