Sprachen

Bisse de Nax


Beschreibung der Suone: 
Die Suone von Nax, die erstmals im Jahr 1529 Erwähnung findet, bezieht ihr Wasser aus der Derotchia unterhalb der Talstation der Bergbahn, auf 1470 m.ü.M. Die Fassung ist vom Rand der Route des Grands Pras aus gut sichtbar. Die Suone wird zuerst unter der Strasse geschlossen geführt und verläuft dann offen über einige hundert Meter bis zu einer Sägerei, die restauriert wurde und heute wieder in Betrieb ist. Dort teilt sich der Bisse: der obere Flusslauf, auch Gemeidesuone genannt verliert sich dort, während der untere Teil der Suone das Wasser den Wiesen zuführt.
Der gut markierte Naturlehrpfad von Nax führt zur Sägerei und zur Suone.

 

Region / Gemeinde
HérensMont-NoblePrairie de Nax
Caractéristiques
Torrent de la Dérochia147013352.5
Autres données
teil bewässertkein WanderwegOhneja


Weitere Suonenbezeichnungen: 
Grand bisse de Nax
Bisse Plat
Bisse communal
PDF-Verbindungen: 
1.02
Mediathek
Le val d'Hérens



Entdecken Sie die Suone des Tages und ...

werfen Sie einen Blick in unsere Mediathek