Sprachen

Bisse du Milieu


Beschreibung der Suone: 

Die Bisse du Milieu liegt zwischen der Bisse Vieux und der Bisse d’En-Bas. Diese Suone wurde anfangs des 18. Jahrhunderts gebaut. Sie bewässert heute noch die Felder von Nendaz, auf denen unter anderem Himbeeren angebaut werden. Die Bisse du Milieu führt durch Wälder und die Wiesen des Maiensässes Bleusy. Dort kann man die Kapelle von Bleusy besuchen. Sie wurde um 1930 gebaut, damit die im Maiensäss wohnenden Bauern die Messe besuchen konnten, ohne ins Dorf abzusteigen. Von der Bisse du Milieu geniesst man eine wunderbare Aussicht auf Sion und das Rhonetal. In Haute-Nendaz verwandelt sich die Suone in einen Bach, den Torrent du Tsablô, der ins Rhonetal hinab stürzt. Früher trieb das Wasser der Bisse du Milieu vier Mühlen an, dazu eine Walke, eine Sägerei und eine Gerberei.

Route: 

Von Lavantier nach Haute-Nendaz
In Lavantier steigen Sie auf der Strasse zum Fluss Printse hinunter und weiter über Planchouet nach Achouet. Unterhalb Achouet überqueren Sie die Brücke über die Printse. Dort befindet sich die Fassung der Bisse du Milieu. Entlang der Suone gelangen Sie auf einem bequemen Weg zum Zentrum von Haute-Nendaz. Sie können von Haute-Nendaz aus einen Rundgang unternehmen, wenn Sie die Wanderung entlang der Bisse du Milieu mit der Bisse Vieux kombinieren.
 

Region / Gemeinde
NendazNendazNendaz
Caractéristiques
Achouet147113404.5
Autres données
voll bewässertmarkiertT2ja


Weitere Suonenbezeichnungen: 
Bî du Meytin
Abbildungen: 
Bildergalerie

2.01
Mediathek

Tretschbord,

Entdecken Sie die Suone des Tages und ...

werfen Sie einen Blick in unsere Mediathek