Sprachen

Walliser Suonen - la Liène

Das Blog von Andreas Gossweiler

Bisse des Fées


Beschreibung der Suone: 

Die Bisse des Fées ist eine uralte, legendenumwobene Suone. Es heisst, Feen hätten diese Wasserleitung zerstört, um die Einwohner der Gemeinde Lens zu bestrafen, weil diese die Einweihung der Suone mit Glockenläuten feiern wollten. Die Bisse des Fées verlief über weite Strecken in Holzkanälen, die an steilen Felswänden aufgehängt waren. Vermutlich wurde sie im 15. Jahrhundert aufgegeben, als die Grand Bisse de Lens gebaut wurde. Überreste von hölzernen Halterungen der Bisse des Fées finden sich in der Liène-Schlucht, oberhalb der Fassung des Grand Bisse de Lens. Dendrochronologische Untersuchungen an einem solchen Holzteil haben gezeigt, dass es zwischen 1214 und 1259 montiert wurde. Die Bisse des Fées verlief über Prés d’Assa (bei Icogne) bis in die Nähe von Flanthey, immer ungefähr 100 Meter oberhalb der Grand Bisse de Lens.

Route: 

Der steile Pfad, der von der Fassung der Grand Bisse de Lens zur Ertentse und nach Tseuzier führt, verläuft entlang der ehemaligen Bisse des Fées. Stellenweise sind im Waldboden noch Spuren dieser uralten Suone sichtbar.

Region / Gemeinde
LièneLens
Caractéristiques
Ertense136011204.5
Autres données
verlassenteil markiertT3+nein


Abbildungen: 
0
Mediathek

Holzchännel, Spur,

Entdecken Sie die Suone des Tages und ...

werfen Sie einen Blick in unsere Mediathek